Yecenia Moreno Mosquera

ist eine kolumbianische Perfomerin, Choreographin und vor allem Tänzerin. Nach ihrem Studium des modernen und zeitgenössischen Tanzes in Bogotá widmete sie sich der Tanzpädagogik und dem Theater („Colombiana de teatro“ und im „Colectivo teatral taller de vida“).

Als professionelle Tänzerin arbeitete sie unter Leitung von Charles Vodoz und Isabel Cecilia Rodriguez, die sie künstlerisch sehr prägten. Ihre Tourneen 2001 bis 2007 führten sie dabei nach Thailand, Irland, Österreich, in die Tschechische Republik und nach Deutschland.

2007 arbeitete sie als Dozentin für zeitgenössischen Tanz und Ballett für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Akademien, Schulen und in verschiedenen sozialen Projekten Bogotás.

Seit 2011 ist sie freischaffende Tänzerin in Berlin und agiert tänzerisch und choreographisch in verschiedenen Projekten des klassischen und modernen Tanzes, sowie des lateinamerikanischen Tanzes.

Seit 2013 arbeitet sie für das Projekt: „Die Welt in kleinen Händen - Globales Lernen in Kindergarten und Schule“